Energetische Behandlung und mediale Beratung


In meinen energetischen Behandlungen werden die feinstofflichen Bereiche der Aura und Chakren von störenden Elementen gereinigt und neu energetisiert.

Die menschliche Aura ist das Energiefeld, das den physischen Körper umgibt.
Die Aura umhüllt Ihren ganzen Körper. Sie ist dreidimensional. Bei einem gesunden Menschen umgibt sie den Körper in einer elliptischen Form oder auch eiförmig. Normalerweise ist die Auraschicht, die den Körper umgibt, zweieinhalb bis dreieinhalb Meter dick. Die alten Meister sollen in der Lage gewesen sein, ihre Aura bis zu einer Entfernung von mehreren Meilen um ihren Körper auszudehnen.

Schwache Aurafelder sind solche, in die äussere Einflüsse leichter einzudringen vermögen. Dies kann zur Folge haben, dass ein Mensch manipulierbarer wird oder dass er sich schneller erschöpft fühlt. Geschwächte Auren können Versagensgefühle, Krankheiten und Ineffektivität bei der Bewältigung von Lebenssituationen hervorrufen.

Die Aura wird geschwächt durch: schlechte Ernährung, zu wenig Bewegung, Mangel an frischer Luft, unzureichende Entspannung und Erholung, Stress, Alkohol, Drogen, Tabakkonsum, Negative Angewohnheiten, Unzuträgliche spirituelle Aktivitäten.

Durch mentale und energetische Arbeit ist es möglich die Aura von diesen feinstofflichen freien Radikalen zu befreien und erneut mit universaler Lebensenergie (auch Gie oder Prana) zu füllen und zu energetisieren.

Die Chakren (Chakra steht für Rad und dient als Bezeichnung für die Energiewirbel ) sind Vermittlungszentrale für alle im Körper zirkulierenden und von aussen einströmenden Energien. Hier erfolgt der Austausch zwischen elektromagnetischen und feinstofflichen Impulsen ebenso wie die Umsetzung und Verteilung der Energien auf die verschiedenen physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Aufgaben. Die Verbindung zwischen Chakren und physischem Körper wird in erster Linie über die endokrinen Drüsen und dem Rückenmarkssystem gewährleistet. Die entlang der Wirbelsäule angeordneten Zentren sorgen dafür, dass die Energien über Nervenbahnen und Kreislauf im Körper verteilt werden, so dass alle Organe, Gewebe und Zellen ausreichen versorgt sind, um ihre diversen Aufgaben erfüllen zu können.

Besteht eine Unausgewogenheit in den Chakren, können sie mit der Zeit aus der Balance geraten und geschwächt werden. Dann sind sie entweder nicht mehr in der Lage Energie durch die Aura und die feinstofflichen Körper in den physischen Körper zu ziehen, oder sie reagieren hyperaktiv, so dass es zu einer Überreizung der entsprechenden Körpersysteme kommt. In beiden Fällen ist dies im Allgemeinen der Punkt, an dem sich physische Probleme zu manifestieren beginnen.

Aura- und Chakrensystem aufzubauen gelingt uns am einfachsten über unser Bewusstsein. Der Schlüssel zu diesem neuen Bewusstsein ist die Liebe.